Das Leitbild

Die Schülerinnen und Schüler erfahren unsere Grundschule als Raum der Geborgenheit. Ein rhythmisierter Schulalltag bringt den Kindern Orientierung und Halt.

Unsere Schule legt Wert auf eine Atmosphäre der gegenseitigen Achtung und Toleranz. Gemeinsam erarbeitete Regeln bilden die Grundlage des Zusammenlebens und helfen, Konflikte zu lösen.

Die Schüler und Schülerinnen eignen sich Methoden an, die ihnen  eigenverantwortliches Lernen ermöglichen.

Der Kontakt zur Natur wird im Rhythmus der Jahreszeiten erlebt. Wir nutzen die Lage der Schule im Übergang von der Vorbergzone des Schwarzwaldes zur Rheinebene. Die Schülerinnen und Schüler erfahren den respektvollen Umgang mit der Natur.

Die Lehrerinnen und Lehrer arbeiten kooperativ zusammen und bilden sich fort. Sie entwickeln den schulischen Alltag weiter und begegnen neuen Herausforderungen mit Offenheit.

Durch viele gemeinsame Aktivitäten erfahren sich Schülerinnen, Schüler, Eltern und Kollegium als Schulgemeinschaft.



Über Uns

Wir sind eine Schule mit ca. 95 Schüler und Schülerinnen in fünf Klassen. Auf dem Weg vom Kindergarten in die weiterführende Schule werden die Kinder von den Eltern acht Lehrerinnen und Lehrern begleitet. Der Förderverein unterstützt diese Arbeit tatkräftig.

Das Schulleben findet im Neubau mit vier Klassenzimmern und im Musik- und Gymnastikraum des Altbaus statt.  

Wir nutzen für unsere Pausen den Schulhof, den Garten mit den Spielgeräten und den angrenzenden Bolzplatz. 

Für eine gepflegte Lernumgebung sorgen unser Hausmeister und unsere Raumpflegerin.

Lerngänge finden statt zur Elz, auf umliegende Wiesen und in den Wald, aber auch zur nahegelegenen Hochburg mit dem Schulbauernhof.



Im Jahr 2017 wurden wir von der Zeitschrift "Mit Kindern wachsen" des Abor-Verlag zu einem Interview eingeladen, welches in der Oktober-Ausgabe abgedruckt wurde und wir Ihnen nicht vorenhalten wollen. Klicken Sie hier um den Link zu dem Interview zu öffnen.